Schlachtzüge

Die Schlachtzüge haben seit eh und je einen großen Teil von World of Warcraft ausgemacht. In Wow Classic gibt es von Anfang an 3 Raids, die wir durchleben können und genauso wie damals mit 40 Spielern erleben müssen. Die Dungeons sind so schwer das auch eine eingespielte 40 Mann Truppe es durchaus nicht schaffen kann.

Die Schlachtzüge und Raids waren in WoW schon immer etwas besonders, aber Raids und Schlachtzüge sind nicht das gleiche. Mit Raid ist eine Gruppenherausforderung gemeint, die von mehr als fünf Spieler bestritten wird. Ein Schlachtzug besteht dahingegen aus mehreren 5 Spieler Gruppen. Ganz am Anfang von WoW gab es noch kein Spielerlimit bei den Dungeons. Dies wurde aber relativ schnell geändert und zwar mit dem Patch 1.3 von 2005.

Schlachtzüge Kategorien

professional Schlachtzüge boost & leveling service


Game Boosting

Der Geschmolzene Kern ist einer der ersten Dungeons die es überhaupt in WoW gab. In Classic ist er wieder mit dabei und er ist immer noch derselbe. Der Geschmolzene Kern liegt im tiefsten Punkt des Schwarzfels und genau zwischen der Brennenden Steppe und der Sengenden Schlucht. Der Schlachtzug ist für 40 Spieler auf Stufe 60 gedacht. Wenn ihr den Raid abschließen wollt braucht ihr eine schlagfertige Truppe und nicht einfach nur einen zusammen gewürfelten Haufen. Auch die besten Gilden in WoW scheitern an diesem Schlachtzug, weil er so schwierig ist. Der Endboss von dem Raid ist Ragnaros und dieser ist der Feuerfürst. Er wurde geschaffen um die Zwerge zu vernichten, aber er hat ein großes Problem er ist an den geschmolzenen Kern gebunden und kann sich nicht weit von ihm entfernen. Darum hat er seine eigenen Offiziere geschaffen, damit diese eine Armee auslebendem Gestein für ihn erschaffen.

Der nächste Schlachtzug ist der Pechschwingenhort. Diese Schlachtzuginstanz ist ausgelegt für 40 Spieler der Stufe 60. Beheimatet ist der Pechschwingenhort auf dem Gipfel des Schwarzfels. Bei diesem Raid warten insgesamt 8 Bosse auf euch und als Endboss Nefarian. Nefarian ist der Sohn von Todesschwinge und er hat sich die Ziele von seinem Vater zu seinen eigenen gemacht. Das Ziel ist die Vernichtung von dem Feuerfürst Ragnaros. Nefarian hat mit dem Blut aller Drachenschwärme Experimente gemacht, um so eine unaufhaltsame Armee zu schaffen. Er kreuzt verschiedene Eier der Drachenschwärme, die ein entsetzliches Ausmaß haben. Sollte er aber damit Erfolg haben, werden fürchterliche Dinge geschehen. Nefarian hat auch eine menschliche Form und dort heißt er Lord Victor Nefarius.

Als nächstes kommen wir zum Onyxias Hort und dort ist sie der Endboss. Der Schlachtzug ist auf die Spieleranzahl 10 und 25 beschränkt und Onyxias Hort liegt in den Düstermarschen mitten im Drachensumpf. Sie ist die Brutmutter des schwarzen Drachenschwarms und dort hat sie auch ihre Brut versteckt. Außerdem ist Onyxia auch noch die Tochter von Todesschwinge und die Schwester Nefarians. Ihr Gefolgsleute von dem schwarzen Drachenschwarm beschützten sie vor allen Eindringlingen des Lagers. Onyxia ist eine böse Person und sie liebt es die sterblichen Völker zu bestechen und mit ihnen ihre Spielchen zu treiben. Sie benutzt ihren Charme und Macht um Streitigkeiten bei den Menschen zu schaffen. Um zuerst zu ihr zu kommen müsst ihr Onyxias Hort erst freischalten mit einer Quest, aber passt auf diese Quest ist für jede Fraktion anders. Also haben Horde Spieler eine andere Freischaltungsquest als Allianz Spieler.

Wir von Melk Trupp Boosting ermöglichen euch mit unserem Boost in WoW Classic die Schlachtzüge freizuschalten und zu erledigen. Jeder Raid ist einzigartig und besonders, aber ohne unsere Hilfe werdet ihr es wohl nicht alleine hinbekommen. Unsere professionellen Spieler erspielen das gewünschte Produkt für euch und dabei bekommt ihr noch einige Erfolge und Items.